Heimat- und Geschichtsverein Dornheim 1986 e.V.

Geschichte – lebendig dargebracht: „Das Kreisbauernfest 1949“

Bei der Veranstaltungssreihe: „HGV im Gespräch“ des Heimat- und Geschichtsvereins Dornheim 1986 e. V. ging es um ein Großereignis in der Region vor 66 Jahren: „Das Kreisbauernfest 1949“. Dazu begrüßte der Vereinsvorsitzende, Meinhard Semmler, 47 TeilnehmerInnen aus Dornheim und auch aus anderen Orten des Kreises. (Biebesheim, Erfelden, Leeheim, Trebur, Astheim). Er bedauerte, dass Wilhelm Funk, der zusammen mit ihm die Präsentation vorbereitet hatte, krankheitsbedingt fehlte. Im Rathaussaal waren 10 Gäste, die das Fest noch selbst miterlebt hatten.
Eingangs skizzierte Meinhard Semmler das historische Umfeld in den Nachkriegsjahren. Dabei beschrieb er sowohl die schwierige wirtschaftliche Lage als auch die sozialen und politischen Krisenpunkte jener Zeit. Mit einem Gedicht und Zitaten aus Zeitungen von 1949 leitete er über zum Präsentationsteil, der auf 80 Folien den Festumzug beim Kreisbauerntag in Dornheim vom Sonntag, dem 21. August 1949 für alle nacherlebbar machte. Wertvolle Ergänzungen zu den Festwagen konnten die Zeitzeugen Helmut Schaber aus Biebesheim, Gertrud Kraft aus Trebur und Willi Carl aus Leeheim beisteuern. Insgesamt verdeutlichte die Bilderreihe eine spürbare Aufbruchstimmung im „Gerauer Land“, ein Neubeginn – u. a. auch ausgelöst durch die „Währungsreform“. Ein Wandel in der Landwirtschaft mit dem Übergang zum Einsatz von Maschinen deutete sich bereits zaghaft an. Der folgende Wirtschaftsaufschwung war jedoch nur möglich durch das Bündeln aller Kräfte, meinte Semmler und zitierte als Fazit aus der Zeitung vom 21. 10 1949:

“ Eine zielstrebige Landwirtschaft, gesunder Gewerbefleiß, fleißige Arbeiter und industrieller Unternehmergeist haben im Wandel der Zeit das alte „Gerauer Land“ zu einem Brennpunkt vorbildlichen gemeinschaftlichen Lebens gemacht.“

Ludwig Seeger – damals auf dem Pferd hinter den Festdamen und der Musikkapelle - bedankte sich im Namen der Teilnehmerrunde für die gelungene Präsentation, bevor in den Tischgruppen bei Kaffee und Kuchen ein angeregter und intensiver Austausch über das Gesehene begann.