Heimat- und Geschichtsverein Dornheim 1986 e.V.

20. Füllimbs am 07. Juni 2007

Am Fronleichnamstag 2007 wurde vom Heimat- und Geschichtsvereins Dornheim 1986 e.V. zum 20. Mal zum historisch begründeten Füllimbsfest eingeladen.
Im Schatten von Kastanienbäumen, im Hof der alten Schule in Dornheim, feierten die Dornheimer gemeinsam mit vielen auswärtigen Gästen das historische Füllimbsfest.
Im Schatten der Kastanienbäume feierten
die Dornheimer die 20. Füllimbs.
Essen und Trinken war diesmal nicht kostenlos,
aber doch beliebt.
Wegen des sehr heißen Wetters (bis zu 30°C Hitze) im Hof der alten Schule, war der Absatz an kühlen Getränken und den heute allseits beliebten Bratwürsten und Grillsteaks sehr gut, obwohl die Besucher ihren Verzehr nicht mehr wie früher kostenlos bekommen.
Den mehr als 25 Helferinnen und Helfern des HGV-Dornheim ist es zu verdanken, dass die Gäste ohne große Wartezeiten zu ihren Getränken und ihrem Essen kamen.

Dornheimer beim betrachten der Ausstellung
"20 Jahre Füllimbs".
Auf die Historie des Festes wurde in der Begrüßungsansprache von der Beisitzerin des HGV-Dornheim Patricia Merkowitsch ausführlich hingewiesen.
Dass Füllimbsfest soll auf die Pflicht der Eberbacher Mönche als Besitzer des Riedhäuserhof erinnern, die ihre fällige Pacht (für den Gassenweg oder Riedscherweg von Riedhäuserhof nach Dornheim) zum Teil mit einem Imbiss (genannt die Füllimbs) bezahlen mussten. Der Name "Füllimbs" für den kostenlosen Imbiss, den zu entrichteten die Inhaber des Riedhäuserhofes verpflichtet waren, entstand dadurch, dass der Riedhäuserhof unter anderem zwei Füllen (Fohlen) auf die Dornheimer Weide treiben durfte.
Die Geschichte des neuen Füllimbsfestes wurde in der Ausstellung "20 Jahre Füllimbs" auf drei großen Schautafeln ausführlich mit Fotos, Schriften und Zeitungsartikeln dargestellt.
Auf einer weiteren Schautafel war außerdem die Rede vom Ersten Stadtrates Gerhard Hasenzahl (gehalten bei der ersten Füllimbs am 02.06.1988) nachzulesen.

Die Besucher der Füllimbs 2007 konnten sich auf ein sehr reichhaltiges Programm freuen.
Die Moderation und die musikalische Untermalung hatte der Veranstaltungstechniker Walter Heim von sound&lightec übernommen.
Der erste Programmhöhepunkt, der die Besucher nicht nur optisch erfreute, waren am Vormittag die "Kleinen Mäuse" mit ihrer "Pippi Langstrumpf"-Vorführung. Das Leitungsteam der Gruppe vom Tanzsportverein der Chorgemeinschaft 1844 Dornheim e.V. besteht aus Johanna Hepp, Ute Heger und Birgit Anthes-Überle.

Ein weiterer gelungener Beitrag um die Mittagszeit waren die sehr sehenswerten Tanzvorführungen der beiden italienischen Gruppen "Italien Chicas" und "Pink Stars" von der katholischen italienischen Mission Groß-Gerau.
Die "Kleinen Mäuse" der Chorgemeinschaft
1844 Dornheim e.V.
Die "Italien Chicas" von der katholischen
italienischen Mission Groß-Gerau.
Die "Pink Stars" von der katholischen
italienischen Mission Groß-Gerau.
Der junge Sänger und die "Italien Chicas".
Ihre überzeugenden Auftritte wurden von der großen Gästeschar ebenfalls mit viel Applaus bedacht. Die Leitung der beiden Gruppen haben Gina Lanzano, Veronica Minolfo und Valentina Catalfo. Der junge Sänger aus ihren Reihen kam ebenfalls gut an und durfte erst nach einer Zugabe die Bühne verlassen.

Am Nachmittag bewies die z. T. in Dornheim beheimatete "Lederhosenband" (Rudi Wagner-Band), dass auch hessische Musiker bayrische Stimmungsmusik sehr gut beherrschen.

Den Schlusspunkt der Füllimbs-Darbietungen bildeten mehrere Tänze aus dem sehr reichhaltigen Repertoire der Bauchtänzerin "Suleika" (Petra Trinkaus-Fritze) und die Frauen der VHS Gruppe "El-Suhur" 50plus aus Groß-Gerau. (Sie sind nicht ohne Grund amtierende deutsche Meister).
Die "Lederhosenband" sorgte
für bayrische Stimmungsmusik.
Die Bauchtänzerin "Suleika"
Wir danken der "Groß-Gerauer Volksbank eG" sehr herzlich für die 20 jährige umfangreiche Unterstützung des Heimat- und Geschichtsvereins. Dadurch wurde die weitere Durchführung des historischen Füllimbsfestes erst ermöglicht.
Der HGV-Dornheim 1986 e.V. bedankt sich bei allen Besucherinnen und Besuchern der Füllimbs, insbesondere jedoch beim Vertreter des Magistrats der Kreisstadt Groß-Gerau, dem ehrenamtlichen Stadtrat Richard Zarges, dem Ehrenvorsitzenden des HGV-Dornheim Ludwig Luckhardt und dem Vorsitzenden des HGV-Wällerstädten Jörg Miesel.
Für ihren Besuch bei der 20. Füllimbs bedanken wir uns weiter sehr herzlich bei den Stadtverordneten Werner Kabey (Stadtverordnetenvorsteher), Elke Weber (Vorsitzende des Haupt- und Finanzausschusses), Iris Kinkel, Joachim Hartmann (Fraktionsvorsitzender), Hans Espenschied (Fraktionsvorsitzender) und bei Stefan Sauer.
Gerne greifen wir den Vorschlag des neu gewählten Bürgermeisters der Kreisstadt Groß-Gerau, Stefan Sauer, auf zusammen mit ihm, interessierten Bürgern und dem HGV- Dornheim 1986 e.V. einen gemeinsamen Ortsrundgang in Dornheim durchzuführen.